Bauideen

Schön klassisch gebaut – ohne extra Dämmung

Prominenz verpflichtet: Am Schinkelplatz in Berlin entstand ein neues Gebäude mit besonderen Qualitäten, die den berühmten Namensgeber bestimmt begeistert hätten. Eine davon ganz besonders.

Im Königreich Preußen galt Karl Friedrich Schinkel als Stararchitekt. Einer seiner Spezialitäten war der monolithische, repräsentative Vollziegelbau. Dass jetzt an einem nach ihm benannten Platz ein fünfgeschossiges Ziegelgebäude im gleichen Stil neu entstand, ist insofern besonders passend. Ebenso passend ist die Tatsache, dass für den Bau ein richtungweisendes Material verwendet wurde:

Der Ziegel, der die Dämmung mitbringt

Während Schinkel noch Vollziegel als Sichtmauerwerk verwendete, kamen bei den Geschossbauten moderne Hochleistungsziegel des Typs Poroton S-Klasse von Wienerberger zum Einsatz. Sie eignen sich optimal für eine klassisch-monolithische Bauweise und werden gleichzeitig heutigen Energieeffizienz-Ansprüchen gerecht: Die Ziegel enthalten eine innenliegende Mineralwolle-Dämmung und ermöglichen so die einschalige Konstruktion der Außenwände – ohne dass eine zusätzliche Fassadendämmung erforderlich wäre. So lassen sich auch mehrgeschossige, repräsentative Lochfassaden mit großen Fensterflächen in Ziegelbauweise realisieren. Traditionell in der Architektur, topmodern in den bauphysikalischen Eigenschaften.

Eingebaute Vorteile bei Klima und Sicherheit

Für angenehme Temperaturen im Gebäude sorgen die Hochleistungsziegel ebenfalls. Denn das Mauerwerk bildet zusammen mit dem Putz eine widerstandsfähige, durchgängig mineralische Oberfläche, die einen Wärmestrom nach außen ermöglicht und die Fassade nicht auskühlen lässt. Dies wiederum verhindert die Entstehung von Tauwasser und Algenbefall an der Fassade – auf ganz natürliche Weise und ohne chemische Zusätze.

Auch im Brand-und Schallschutz bringen die Poroton-Ziegel entscheidende Pluspunkte. Die als Dämmung verwendete Mineralwolle ist nicht brennbar, und ihre guten schalldämmenden Eigenschaften sorgen für ruhiges, entspanntes Wohnen und Arbeiten selbst in einer lebensfrohen Hauptstadt-Bestlage.

Bildquelle: Dieter Lietz, Gerhard Zwickert für Wienerberger